Stricksocken aus Regia “North Pole”

Stricksocken aus Schachenmayr Regia 6-faedig North Pole Fb06091 soft rose
Nadel Rundstricknadel Karbonz 80cm
Nadelstärke 3.0
Muster Waffelsocken
Musterquelle Simply stricken 05/2019*
Spaßfaktor Muster ★ ★ ★ ★ ★
Technik Toe up
Art der SpitzeBumerangspitze
Art der Ferse Bumerangferse
Größe 41/42

*man findet dieses Muster auch unter dem Namen Aramis by Caoua Coffee in einer englischsprachigen Gratisanleitung auf Ravelry

Die Wolle

Die Wolle für diese Socken habe ich vor einigen Monaten im Angebot bei real erstanden. Normalerweise kaufe ich die Regia-Angebote dort nicht mehr so gern, weil die Wollqualität nach meinem Empfinden nachgelassen hat. Da es sich hier jedoch um 6-fädige Wolle handelt, habe ich einen Versuch gewagt und zwei Knäuel der “North Pole” Serie gekauft. Die zweite Farbe werde ich in einem gesonderten Beitrag vorstellen.

Die Wolle strickte sich gut. Wie bei jeder dickeren Sockenwolle ging das Stricken recht flott von der Hand. Die Wolle fühlt sich etwas derber an, als Wolle manch anderer Hersteller, aber okay. Auffällig war der recht intensive Schafgeruch, den sie verströmte.

Das Maschenbild ist gleichmäßig, was mir persönlich sehr wichtig ist. Sie wird vermutlich nicht zu meiner Lieblingswolle werden, zum Angebotspreis würde ich sie jedoch durchaus wieder stricken.

WolleRegia “North Pole”
HerstellerSchachenmayr, MEZ GmbH
Farbe06091 soft rose
Stärke6-fädig
Gewicht / Lauflänge150g / 375m
Zusammensetzung75% Schurwolle, 25% Polyamid
Knotenkeine
Spaßfaktor Wolle★ ★ ★ ★

Spitze, Ferse & Bündchen

Auch bei diesem Paar Socken sind Spitze und Ferse identisch gestrickt. Ich mag Spitzen und Fersen mit verkürzten Reihen. Hier war es mal wieder die Bumerangvariante ohne Zwischenrunden.

Das Bündchen ist wie immer mit der Wollnadel abgekettet, damit es schön elastisch ist und trotzdem gut aussieht.

Das Muster

Auf das Muster wurde ich in einer Facebook-Gruppe aufmerksam und kaufte mir deshalb die oben genannte Zeitschrift. Etwas später entdeckte ich es dann mehr zufällig auch auf Ravelry.

Es strickt sich recht einfach und ist gut merkbar. Ungedehnt sieht es echt spannend aus und ist schwer zu ergründen. Dehnt man es auf, ist es verhältnismäßig durchschaubar.

Eine weniger stark gemusterte Wolle würde dem Muster vermutlich besser stehen, als die Regia “North Pole”, aber was solls.

Alles in allem bin ich um ein paar herrlich dicke Stricksocken reicher und auch überhaupt nicht traurig darüber.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.